14. Tucher Blues- & Jazzfestival Bamberg

30.07. – 08.08.2021

Es geht wieder los!

Nach der Absage unseres Festivals im vergangenen Jahr, haben wir in den vergangenen Monaten gemeinsam gelitten, gekämpft, verhandelt und gehofft, dass das beliebte TUCHER Blues- & Jazzfestival zumindest in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Und. Vor dem Hintergrund der deutlich gesunkenen 7-Tage-Inzidenzen in unserer Region und eines ausgefeilten Durchführungskonzeptes, wird es 2021 tatsächlich weitergehen.  Unter Berücksichtigung der „3G-Regeln“ mit Zugangsvoraussetzungen für „Genesene, Geimpfte und Getestete“ (gilt nur ab einer Inzidenz von über 50), sowie einer Schutzgebühr von 10 Euro  wird unser außergewöhnliches Festival am 30.7., mit dem ersten Konzert beim „Jazz auf der Böhmerwiese“, beginnen. Wir möchten von unserem Festival ein deutliches, positives und nachhaltiges Signal aussenden, dass die einzigartige und lebendige Open-Air-Kultur sowie unsere vielfältige Kulturlandschaft, nach der Corona-Pandemie, wieder zurück ist. Insbesondere die Künstler*innen, Techniker*innen, Gastronom*innen aber auch die vielen Menschen warten sehnsüchtig auf einen Re-Start der regionalen Kultur. Freuen Sie sich schon jetzt auf ein spektakuläres Programm mit internationalen Stars, regionalen Top-Bands und lokalen Newcomern. Nie zuvor haben sich so viele herausragende Blues- und Jazzkünstler um einen Auftritt beim Bamberger Festival beworben.

Schutzgebühr & Anmeldung!

Der Eintritt zum TUCHER Blues- & Jazzfestival bleibt auch 2021 grundsätzlich frei.
Allerdings müssen wir in diesem Jahr – vor dem Hintergrund der behördlichen Auflagen – eine Schutzgebühr von 10 Euro pro Konzert (pro Person) erheben.

Warum?
Im Gegensatz zu den Vorjahren ist die Anzahl der Teilnehmer*innen für jedes Konzert in diesem Jahr strikt begrenzt (Stand Juni: 500 Personen). Um möglichst vielen Musikfreund*innen die Teilnahme an unserem Festival zu ermöglichen und um Missbrauch durch ungenutzte Anmeldungen zu begrenzen, haben wir uns dazu entschlossen erstmalig eine Schutzgebühr für jedes Konzert zu erheben. Damit das Festival seinen Charakter als eintrittsfreie Veranstaltung nicht verliert, erhalten die Besucher*innen beim Einlass auf das Konzertgelände zehn Verzehrgutscheine über jeweils 1,– Euro. Wer sich also zwei Konzerte anmeldet, erhält Verzehrgutscheine für 20,– Euro, bei drei Konzerten für 30,– Euro und so weiter.  

 

Bitte nutzt die freiwilligen Teststationen von den Heldsche Apotheken am Bamberger Hauptbahnhof und vor dem Karstadt in der Innenstadt.

Schützen Sie Ihre Gesundheit und die der anderen Gäste.

 

ACHTUNG – Hinweis zu den Konzertzeiten: 

Bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Konzertzeiten alle korrekt sind. Sollten auf Ihren Anmeldebestätigungen andere Uhrzeiten angegeben sein, halten Sie sich bitte an die Angaben auf dieser Website oder melden Sie sich gegebenfalls beim Stadtmarketing Bamberg unter [email protected]

Vielen Dank!

 

Veranstaltungen

Sonntag, 08. August 2021

Tony Bulluck

Verfügbar
Spielort: Böhmerwiese
Showtime: 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
Schutzgebühr: 10€
Mehr lesen
„... Leidenschaftlichen Soul trägt er vor, groovigen Funk und schönen Bluesrock. Eine wunderbare, jazzige Stimme hat Bulluck...“ Süddeutsche Zeitung    „... Sänger die ganze Modulationsfähigkeit und tonale Bandbreite Seiner Stimme (über Drei Oktaven!). Und immer wieder zeigte sich dabei Seine starke Verwandtschaft zu Al Jarreau und somit auch zu Louis Armstrong.“ Fränkische Nachrichten   Amerikanischer Meistergitarrist, Bayerischer Bluespreis, Oskar des Deutschen Rock- und Popmusikerverbands, ist Botschafter der Bamberg Blues & Jazzfestival und mehrfach beim Montreux Jazz Festival eingeladen. Tony Bulluck gilt als einer der interessantesten Jazz- und Soulsänger Deutschlands. Eine Stimme, die Jazz, Blues und Soul in unglaublicher Weise vereint.    Zur Website
Anzahl Anmeldungen
In den Warenkorb

Al Jones Bluesband (Ersatzkonzert für Marc Amacher)

Verfügbar
Spielort: Maxplatz
Showtime: 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Schutzgebühr: 10€
Mehr lesen

Mehr als drei Jahrzehnte Blues !

Bluesmusiker werden, wie guter Whiskey, mit zunehmenden Alter bekanntlich immer besser. Schon in den sechziger Jahren hatten Al Jones und Oskar Pohl ihre erste gemeinsame Bluesband. Die damals eingeschlagene Richtung verfolgen sie bis heute. "Wir haben unseren Stil nie geändert, wir sind nur besser darin geworden", sagt Al Jones. "Blues-Stücke sind technisch einfach, aber schwer zu spielen. Du mußt Deine Persönlichkeit einbringen und genau wissen, was du tust. Einige Stücke spielen wir seit 20 Jahren. Einige Stücke muß man 20 Jahre spielen, bis man sie richtig spielt." Eine lebenslange Meditation über 12 Takte.

Al Jones ist ein Virtuose in Sachen Blues, ein wahrhafter Meister seines Fachs !

Durch die Schallplatten seines Vaters (der als US-Soldat nach Deutschland gekommen war) hörte Al Jones zum ersten Mal die Musik von Jimmy Reed, Ray Charles und Sonny Rollins. Den stärksten Einfluß auf seine Karriere jedoch hatte das American Folk Blues Festival, das erstmals echte Blues-Musiker auf deutsche Bühnen brachte. "Das war wie eine Botschaft von einem anderen Stern", erinnert sich Ossi, der Schlagzeuger. Etwas so energiegeladenes, Verrücktes, Magisches hatten die beiden Youngsters bis dahin nicht gehört. "Das war das Wahre und ist es heute noch. Wenn wir Platten hören, dann legen wir die von damals (so um 1966) auf. Die sind immer noch unübertroffen."

Die Al Jones Blues Band hat bereits alle wichtigen Festivals bereichert, (u.a. North-Sea-Jazz-Festival - Den Haag, Bilzen, Lanaken, Zagreb). Zudem absolvierte die Al Jones Blues Band Tourneen mit Tommy Tucker, Sonny Rhodes, Willie Mabon, Champion Jack Dupree, Louisiana Red u.a.

So ist es folgerichtig, daß Jonny Winter die Al Jones Blues Band als seinen opening act (München, Deutsches Museum) wünschte. Ein weiterer Höhepunkt in der Laufbahn der Al Jones Blues Band war das Zusammentreffen mit B.B. King auf dem Blues Festival Zagreb.

Al Jones Bluesband

Seit mehr als drei Jahrzehnten gilt Al Jones in Deutschland und in Europa als ein Maßstab, wenn es um R&B geht. Mit allen Großen hat die Band zusammengearbeitet. Als opening act für B.B. King, Johnny Winter. On Tour mit Champion Jack Dupree, Willie Mabon, Tommy Tucker, Sonny Rhodes und Louisiana Red. Die Band spielt Konzerte, Tourneen und Festivals in ganz Europa. Die amerikanische Fachzeitung `Livin` Blues` hat Al Jones und seiner Band schon vor Jahren bestätigt, dass es außerhalb der Vereinigten Staaten nichts Vergleichbares gibt. Al Jones ist unbestritten ein Top Act in Sachen R&B.

Im Laufe seiner Karriere hat Al Jones einen eigenen  unverwechselbaren Gesangs- und Gitarrenstil entwickelt. Seit Anfang der 80er Jahre beeinflusst er  die Bluesszene in Deutschland und Europa und ist ein Idol für viele Musiker.  Er ist ein dynamischer und kraftvoller Guitarstringer und ein großartiger Sänger.

Die Band spielt energiegeladenen Blues auf eine swingende und lockere Art mit einem geschmackvollen Mix aus modernen Eigenkompositionen sowie traditionellen Bluessongs.

Bandbesetzung:

Al Jones , Guitar &Vocals

Yvonne Isegrei , Guitar & Vocals

Bernhard Schönke , Bass

Ronny Hill , Drums

Auch buchbar mit der Hornsection:

Michael Ausserbauer, Tenorsaxophon

Stephen Crane , Trombone

Mehr als drei Jahrzehnte Blues!

Dokumentiert mit Rundfunk und Fernsehauftritten (u.a. WDR, BR, DRS, SWF, BR 3, 3-Sat) und sechs LP's bzw. CD's: "Payin' our dues", "Movin' 'n' Groovin'", "Hot 'n' heavy", "Watch this",  "Sharper than a tack", “In time, right time, any time

Blues ist einfache Musik.

Das ist richtig, auch wenn man nicht den Fehler begeht, Blues immer über zwölf Takte und drei Akkorde zu definieren. Takte hin, Harmoniefolge her - es stimmt: Blues ist eine einfache Musik.

Vorausgesetzt man verwechselt 'einfach' nicht mit 'simpel'. 'Simpel heißt Schablone, heißt hohl, heißt oberflächlich, heißt ohnen Inhalt. 'Simpel' ist die Abwesenheit von Raffinesse, das Fehlen von echter Wut und echter Trauer. 'Simpel' heißt leblos, ohne Leidenschaft.

Blues ist anders, besser: kann anders sein.

Dann aber - wenn er anders ist und man sich darauf einlässt - ist er alles, nur nicht simpel. Zum Beispiel gefährlich. Brutal und schonungslos, ein Seelenfresser.

Eine Musik, die über die ganz tief drinnen dämmernden Begierden erzählt, über die Angst, die einen lähmen kann. Über die Momente, die das Leben sehr groß oder sehr jämmerlich machen.

Eine gefährliche Musik ... und eine großartige Musik - Musik für erwachsene Menschen, die die Bereitschaft mitbringen, den Geschichten erwachsener Menschen zuzuhören, oder diese Geschichten selbst zu erzählen. Das trauen sich nicht viele wirklich, denn dazu gehört Mut.

Al Jones scheut sich nicht, seine Geschichten zu erzählen.

Und er hat eine Menge davon erlebt. Geschichten von Männern und Frauen, Siegen und Niederlagen. Geschichten, die nicht so tun als ob: eine Musik, die nicht so tut als ob.

Musik, die nicht gefallen will um jeden Preis, die nicht hübsch ist und schon gar nicht kokket. Musik ohne jeden ätherischen Anspruch.

Gute Musik. Die Musik von Al Jones und seiner Band.

"Erdiger Blues, der richtig unter die Haut geht" ( Süddeutsche Zeitung)

Anzahl Anmeldungen
In den Warenkorb

Änderungen vorbehalten.

FAQ

Um am TUCHER Blues- & Jazzfestival teilnehmen zu können, benötigen Sie aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen eine Anmeldebestätigung mit den Kontaktdaten aller teilnehmenden Personen. 

Wählen Sie einfach das gewünschte Konzert aus, geben Sie in den Feldern die jeweiligen Informationen ein, bezahlen Sie die Schutzgebühr und sichern Sie sich Ihren Platz beim diesjährigen TUCHER Blues- & Jazzfestival.

Was Sie zusätzlich zur Anmeldebestätigung für den Zutritt aufs Festival benötigen, finden Sie unter dem Punkt  „Wie erfolgt der Einlass?“.

Sollten Sie keine Möglichkeiten für eine Online-Zahlung haben, können Sie die fällige Schutzgebühr bei Anmeldung auch im Stadtmarketing Bamberg zu den jeweiligen Öffnungszeiten gegen Barzahlung tätigen.
Sofern es eine Tages-/Abendkasse vor Ort gibt, ist dort ausschließlich Barzahlung möglich.

Ja, Sie können maximal 10 Personen für jeweils ein Konzert anmelden. Für die Anmeldung und einer späteren möglichen Nachverfolgung benötigen wir von jeder Person die Kontaktdaten.  

Kinder bis 4 Jahre benötigen keine eigene Anmeldung und zahlen keine Schutzgebühr. Um die Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können, muss jedoch auch für jedes Kind unter 4 Jahren die Kontaktdaten hinterlassen werden. Ein Sitzplatzanspruch besteht jedoch nicht. Um Kindern unter 4 Jahren einen eigenen Sitzplatz zu sichern ist es Ihnen freigestellt, für die Kinder eine Anmeldung mit Schutzgebühr zu tätigen.

Ja, es gibt spezielle Plätze für Rollstuhlfahrer. Beim Einlass werden Sie vom Veranstaltungspersonal unterwiesen, wo sich diese auf dem Veranstaltungsgelände befinden.

Die Anmeldebestätigung berechtigt den Zutritt zu dem auf der Bestätigung ausgewiesenen Konzert und gilt für den auf der Bestätigung ausgewiesenen Veranstaltungszeitraum.

Nein, alle auf der Anmeldebestätigung enthaltenen Informationen müssen kenntlich bleiben.

Bitte sorgen Sie in jedem Fall dafür, Ihre Anmeldebestätigung beim Einlass bereitzuhalten. Sollte die Bestätigung nicht mehr in Papierform vorliegen, können Sie uns Ihre Bestätigung auch in digitaler Form auf Ihrem mobilen Endgerät in Verbindung mit einem amtlichen Legitimationspapier (Personalausweis, Reisepass) vorzeigen.

Der Verzehrgutschein wird in Form von Coupons am Einlass zusammen mit dem Festivalbändchen übergeben. Ein Coupon entspricht hierbei 1,- Euro und kann bei jedem, der auf dem Festival befindlichen Gastronomen eingelöst werden.

Die Coupons gelten für den jeweiligen Veranstaltungstag und verlieren danach ihre Gültigkeit.

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände erfolgt bei einer Inzidenz von unter 50 lediglich in Form einer Taschenkontrolle sowie der Kontrolle der Anmeldebestätigungen (in ausgedruckter Form, oder in digitaler Form mit amtlichem Legitimationspapier). Der Zutritt zum Festivalgelände ist nur mit gültiger Bestätigung möglich. Alle Besucher/-innen erhalten beim Eintritt ein Festivaleinlassbändchen. 

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände erfolgt bei einer Inzidenz von über 50 in zwei Schritten.

Im ersten Schritt erfolgt die 3G-Kontrolle (Genesen-Geimpft-Getestet). Nur Personen, die einen gültigen negativen Corona-Test (PCR-Test, Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden alt, KEINE Selbsttests), eine Genesung, oder vollständige Impfung nachweisen können, erhalten Zutritt auf das Festivalgelände.

Im zweiten Schritt erfolgt die Kontrolle der Anmeldebestätigungen (in ausgedruckter Form, oder in digitaler Form mit amtlichem Legitimationspapier). Der Zutritt zum Festivalgelände ist nur mit gültiger Bestätigung möglich. Alle Besucher/-innen erhalten beim Eintritt ein Festivaleinlassbändchen.

Ja, Sie dürfen das Festivalgelände verlassen.

Direkt am Einlass erhalten Sie gegen Vorlage der Anmeldebestätigung das Einlassbändchen.

Zum Wiederbetreten der Veranstaltungsfläche weisen Sie sich mit dem unversehrten und verschlossen Einlassbändchen aus. Unverschlossene, oder beschädigte Bändchen verlieren ihre Gültigkeit.

Beim Zutritt zum Veranstaltungsgelände kann eine Sicherheitskontrolle durch den zuständigen Sicherheitsdienst vor Ort durchgeführt werden.

Die Kontrolle der 3G-Regelung tritt erst ab einer Inzidenz von über 50 in Kraft.

An den Einlässen zum Veranstaltungsgelände wird das zuständige Sicherheitspersonal die Kontrolle der 3G-Regelung vornehmen.

Nur Personen, die einen gültigen negativen Corona-Test (PCR-Test, Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden alt, KEINE Selbsttests), eine Genesung, oder vollständige Impfung nachweisen können, erhalten Zutritt auf das Festivalgelände.

Halten Sie zu diesem Zweck Ihr amtliches Legitimationspapier zusammen mit Impfdokumenten bzw. Dokumente, die Ihre Genesung nachweisen, oder Ihr gültiges negatives Testergebnis bereit.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einem Besucher den Einlass zum Veranstaltungsgelände aus wichtigem Grund zu verweigern.

Als wichtiger Grund gilt das Widersetzen gegen die vor Ort geltenden Regeln, sowie das Mitführen von gefährlichen Gegenständen, ein offensichtlicher stark alkoholisierter Zustand des Besuchers, oder wenn der Besucher unter Drogeneinfluss steht. Besteht ein vorgenannter wichtiger Grund für die Einlassverweigerung, verlieren die Anmeldebestätigungen und das Einlassbändchen ihre Gültigkeit. Die Schutzgebühr wird nicht erstattet.

Das Hausrecht wird vom Veranstalter sowie seinem Ordnungs- und Sicherheitspersonal ausgeübt. Den Weisungen des Personals des Veranstalters ist Folge zu leisten.

Besucher, die gegen Verhaltensregeln oder gegen Verhaltensgebote des Veranstalters verstoßen oder verstoßen haben, kann der Veranstalter vom Veranstaltungsgelände verweisen und Hausverbot erteilen.

Besteht ein vorgenannter wichtiger Grund und der Veranstalter verweist den Besucher vom Veranstaltungsort, verliert die Anmeldung ihre Gültigkeit, die Schutzgebühr wird nicht erstattet

Sofern für ein Konzert noch ausreichend Kapazitäten verfügbar sind, wird es eine Tages-/Abendkasse geben. Bitte beachten Sie die Aushänge vor Ort sowie die tagesaktuellen Informationen auf unserer Festivalwebsite sowie Facebookseite.

Sofern es eine Tages-/Abendkasse vor Ort gibt, ist dort ausschließlich Barzahlung möglich.

Wird die Veranstaltung seitens des Veranstalters abgesagt, so wird die Schutzgebühr der Anmeldung wieder zurückerstattet.

Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Sollten die Witterungsumstände jedoch Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit der Besucher, Künstler oder Personal befürchten lassen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen. In diesem Fall, sowie bei Abbruch der Veranstaltung aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.

Regencapes für den Notfall können an unserem Servicepoint erworben werden.

Sie können bis 10 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstag Ihre Anmeldung stornieren und erhalten die Schutzgebühr zurückerstattet.

Eine Weitergabe der Anmeldung ist nicht gestattet, da die Anmeldungen aufgrund behördlicher Auflagen personalisiert sind.

Der Aufenthalt am Veranstaltungsort erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken auf das Veranstaltungsgelände ist nicht erlaubt. Es gibt immer die Möglichkeit, auf dem Gelände Speisen und Getränke zu erwerben.

Folgende Gegenstände/Materialien sind auf dem gesamten Veranstaltungsgelände verboten und werden von den Sicherheitskräften einbehalten:

  • Jegliche Speisen und Getränke
  • Glas und leicht zerbrechliche Gegenstände
  • Baseballschläger, Schleudern / Zwillen, Schlagringe, CS Gas, Pfefferspray und Waffen jeglicher Art
  • Trockeneis
  • Wasserpistolen, Planschbecken
  • Flyer, Poster, Promo-CDs, Gratisproben
  • Selbst gebastelte Nieten oder selbstgebastelter Schmuck (mit Nägeln, Stacheldraht usw.) bzw. alles, was offensichtlich eine erhöhte Unfallgefahr darstellt oder als Waffe missbraucht werden könnte
  • Drohnen, Multicoptern, Quadrokoptern und sonstigen Flugkörpern und -geräten
  • Lärmerzeugende Gegenstände wie Gas-Hupen, Megaphone, Trommeln, Trompeten, Vuvuzelas oder Ähnliches (z. B. Signalhörner der Bahn)
  • Äxte, Messer, Teppichbodenmesser, Motorsägen, Spaten bzw. Klappspaten und sonstige gefährliche Werkzeuge (Schlegel, Zimmermannshammer, Drehmomentschlüssel usw.), etc.
    Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Sprengstoffe, Munition, Material für Expeditionen, Sicherheitskits mit pyrotechnischen Gegenständen und pyrotechnisches Material im Allgemeinen
  • Petroleumlampen sowie brennbare Flüssigkeiten und Fackeln
  • Persönliche Gegenstände in möglichst kleinen Taschen/Rucksäcken. Am Einlass wird eine Taschenkontrolle durchgeführt
  • Weiche Sitzgelegenheiten (Decken, Kissen) sowie Kleidungsstücke (Jacken, Mützen, Schals etc.)
  • Kompaktkameras und Handykameras sind für den privaten Gebrauch erlaubt, aber keine Selfie-Sticks

Fotografieren für den privaten Gebrauch mit Kleinbildkameras und Handys ist gestattet. Die Persönlichkeitsrechte Dritter sind dabei jederzeit zu wahren.
Das Herstellen von kommerziellen Film- oder Tonaufnahmen jeglicher Art, sowie deren Veröffentlichung online oder offline ohne Genehmigung des Veranstalters sind verboten.

Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklärt sich der Gast einverstanden damit, dass von ihm Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden können, die einer späteren Veröffentlichung dienen.

Aktuelle Informationen finden Sie immer auf unserer Facebook-Seite, unserer Website, in der Tagespresse und auf den Aushängen vor Ort. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass alle Angaben zu Einlasszeiten stets ohne Gewähr sind.

Im Einlassbereich des Veranstaltungsgeländes, sowie beim Betreten und Bewegen innerhalb des Veranstaltungsgeländes herrschen die zum Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung geltenden Corona-Bestimmungen. Nach aktuellem Stand also eine Maskenpflicht (FFP2-Maske), sowie die allgemein geltenden Abstandsregelungen von 1,5m. An den zugewiesenen Sitzplätzen kann von den Masken abgesehen werden.

Die am Veranstaltungstag geltenden Regelungen entnehmen Sie bitte tagesaktuell unserer Facebookseite, den Aushängen vor Ort sowie unserer Homepage.

Der Veranstalter ist bei einer Veränderung der Gesetzeslage berechtigt, diese hier angegebenen Hinweise zu ergänzen und/oder zu ändern, sofern dies für den Besucher zumutbar ist.

1
Dein Warenkorb
Al Jones Bluesband (Ersatzkonzert für Marc Amacher)

Al Jones Bluesband (Ersatzkonzert Marc Amacher) - 08. August 2021 - Maxplatz

Preis: 10,00
- +
10,00